Der weiße Schimmel galoppiert schon wieder

… und sanft weht die leichte Brise.

Wetterberichte sind irrsinnig praktisch. Meistens wird das Wetter so prognostiziert, wie es ohnehin nicht ist. Das ist schön; zum einen erhält man dadurch das Gefühl, irgendwo anders, in weiter Ferne beispielsweise, zu residieren – kostenloses Urlaubsflair also – und zum anderen ist es eine nette Konstante, auf die man sich ruhig verlassen darf. Und aufgrund dessen man sich stets gegenteilig ausrüsten sollte. Sagt der Radiomensch also Regen an, wird vermutlich ohnehin die Sonne scheinen. Und andersherum. – Und dann sollten auch die wunderhübschen Formulierungen nicht außer Acht gelassen werden, mit denen wir immer wieder beglückt werden. Ausschnitt aus dem aktuellen Radio-Wetterbericht: „(…) Am Abend müssen wir jederzeit mit nassen Schauern rechnen“. Das ist beruhigend, weil ganz ehrlich, trockene Schauer wären ja auch ziemlich bedenklich 😉

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.