Kategorie: · Schauspiel

die theaterachse, Luke Bischof

Summer in the city – und am Land. Die theaterachse spielt aktuell gleich zwei Inszenierungen auf einmal und Luke Bischof ist ganz vorne mit dabei. Von wegen sommerlicher Müßiggang, hier herrscht Hochbetrieb. Was machen Schauspieler eigentlich im Sommer? Also in der Zeit, wenn alle Stücke abgespielt sind, das Betriebsbüro inRead More →

MITWISSER: Ensemble | Thomas-Bernhard-Institut

Griechischer Chor an Google Earth, Google Earth bitte. Schuld, Gewalt und Rache: Das Thomas Bernhard Institut rekonstruiert mit Enis Macis MITWISSER eine Realität aus Märchen, Fiktion und Fakten. Unbequem, berührend und verdammt anders. Wir sind zwar Zwerge auf den Schultern von Riesen, aber nicht alle ruhen sich auf den breitenRead More →

DOPPELFEHLER: Alex (Larissa Enzi) & George (Torsten Hermentin)

Doppelt gemoppelt. Eine Komödie wie ein Sommerspritzer: prickelnd, frisch und angenehm leicht im Abgang. Daniela Enzis DOPPELFEHLER punktet mit humorigen Pointen und viel Selbstironie. „Wo die Neurosen wuchern, will ich Landschaftsgärtner sein“, singen Element of Crime und müssten sich bei Alex und George pudelwohl fühlen. Fünf Jahre nach der ScheidungRead More →

BLAU / ORANGE

I see… blue oranges. Das Ensemble Juvavum inszenierte mit Nicholas Monu das britische Drama BLAU/ORANGE am OFFtheater in Gnigl – ein Stück über Rassismus, Ego-Trips und blaue Orangen. Der Independent war nach der Uraufführung von Joe Penhalls BLUE/ORANGE im Jahr 2000 ganz aus dem Häuschen und bejubelte das psychiatrische DramaRead More →

Die goldene Axt: Gerhard Greiner als Holzhans

Wo gehackt wird, fallen Scheite. Und Äxte. Und Ideologien. Ben Pascals DIE GOLDENE AXT ist ein dystopischer Gegenwartsentwurf im humorig-rustikalen Kleid, der anschaulich demonstriert, wie das mit dem Rutsch ins rechte Eck funktioniert. Gelungene Uraufführung am kleines theater. Es ist kein Geheimnis: In wackeligen Zeiten kehrt der Mensch zum InnerstenRead More →

Olaf Salzer (Monsieur Marquis), Ute Hamm (Flora Baumscheer), Susanne Wende ( Frau von Cypressenburg), Kristina Kahlert (Constantia), Theo Helm (Titus Feuerfuchs)

Sitzt, wackelt und hat Luft. Altwiener Volkstheater-Charme am Schauspielhaus Salzburg: Robert Pienz inszenierte Nestroys TALISMAN als leichtfüßige und eloquente Posse, mit viel Musik, Schmäh und Sozialkritik. Läuft! Die Menschheit ist ein Phänomen. Sie wird selten aus Erfahrung klug, sondern rottet sich lieber auf einen Haufen zusammen und haut immer schönRead More →

Aquarium | Kammerspiele Salzburg

Lasst mich ins Becken, ich habe Seepferdchen! In den Kammerspielen des Salzburger Landestheater feierte das Theater-Experiment AQUARIUM Uraufführung und wird zum Erfolg auf ganzer Linie. Synchronschwimmen fristet ein Mauerblümchen-Dasein. Wer sieht sich schon Live-Übertragungen dieser Sportart an? Ja, noch dringlicher, gibt es überhaupt so etwas wie Live-Übertragungen von Synchronschwimmen? DieRead More →

Die unsichtbare Hand | Bashir (Ch. Schulzer) & Nick (B. Özdil)

Frankensteins Börsenmonster. Ein Börsianer, der den religiösen Terroristen zum Wirtschaftskapitalisten ausbildet: Florian Hackspiel inszeniert Ayad Akhtars DIE UNSICHTBARE HAND am Schauspielhaus Salzburg als perfiden Börsenthriller zwischen den Finanzwelten. Die Matrix lebt, möchte man mit erstem Blick auf das Bühnenbild von DIE UNSICHTBARE HAND meinen (Ausstattung: Annett Lausberg, Regie: Florian Hackspiel).Read More →

Krabat | Schauspielhaus Salzburg

Harry Potter, wer? Das Jugendstück KRABAT zeigt sich in Daniela Meschtscherjakovs Inszenierung am Schauspielhaus Salzburg herrlich düster und schaurig schön: Dance Mephisto! Leise rieselt der Schnee und kümmert sich nicht darum, dass eigentlich bereits Mai ist. Vielleicht hat das mit Zauberei zu tun, was passend wäre, schließlich dreht sich auchRead More →

Konstellationen | Salzburger Tournee Theater

SCHOSTAKOWITSCH UND DIE QUANTENPHYSIK. Wer bin ich – und wenn ja, wie viele? Sehr viele! Zumindest im Fall von Marianne und Roland. Die Protagonisten des Zwei-Personenstücks KONSTELLATIONEN gehen Multiversen technisch so in die Vollen, dass sogar der CERN’sche Teilchenbeschleuniger an Farbe verliert. Was wäre, wenn unser Universum nicht das EinzigeRead More →