By Your Side – Tim Freitag

By Your Side – Tim Freitag

MIT SCHAMPUS, SCHAUM UND OHNE GENIERER.

Tim Freitag laden mit ihrem Single-Release BY YOUR SIDE (feat. Vania Sousa) zum Badespaß der anderen Art: musikalisch fein arrangierte Zerstreuung im Udo-Jürgens-Gedächtnis-Look.

Sex sells. Die Minnesänger des Mittelalters machten es vor und erzielten mit eleganten bis zotigen Anspielungen maximale Aufmerksamkeit. Nun ja, soweit das halt in einer Zeit vor Gutenberg und – Gott bewahre – dem Internet möglich war. Da haben es Tim Freitag bedeutend leichter. Das gutgelaunte Zürcher Quintett mit Janick Pfenninger, Nicolas Rüttimann, Lorenzo Demenga, Daniel Gisler und Severin Graf ist nach wie vor auf Single-Release-Kurs. Mit BY YOUR SIDE (feat. Vania Sousa) wirft es bereits die nächste musikalische Auskoppelung auf den Markt. Die hat bis auf die Thematik nichts mit den Verklärungen oder Rüpeleien ihrer mittelalterlichen Vorgänger gemein: Es geht, selbstverständlich, um die ganz großen Gefühle. Liebe. Amore. Freundschaft. Friendship. Und so weiter.

Die prägnante Stimmfarbe von Frontmann Janick Pfenninger verleiht BY YOUR SIDE die gewohnt Tim-Freitag-lastige Note – und wird durch Vania Sousas Backing Vocals unterstützt, die sich sirenengleich in ebenso imposante Höhen schrauben. Das eingängige musikalische Arrangement unterstreicht den hohen Wiedererkennungswert und verscheucht temporeich jeden Anflug von Melancholie. Immer wieder ein Ohrenschmaus: Wer ganz genau hinhört, wird belohnt. Mit klugen Texten, die nicht auf endlose Repetition der gleichen drei Wörter zielen oder folkloristische Verherrlichung des Ewiggestrigen betreiben. Im Gegenteil; die Songschreiber beweisen mit ihrer textlichen Basis Sinn für Lyrik. Die würde auch wunderbar ohne Musik funktionieren. Muss sie aber nicht. Gleichzeitig halten Tim Freitag ihrem Hang zum Englischen die Treue und verzieren die fremdsprachlichen Wortspiele pittoresk mit Paarreimen. Nicht kleckern, sondern klotzen – das gilt auch für die etwas andere Boyband aus der Schweiz.

Auf den ironischen Putz hauen

Tim Freitag | BandTim Freitag wäre nicht Tim Freitag, wenn es nur bei der Verklärung des amouröse Zustands bliebe, den die Biochemie nüchtern mit einem Drogenrausch vergleicht. Die Band setzt sich verspielt über die massive Hormonausschüttungs-Orgie hinweg und tut das, was sie am besten kann: Dem Stoff mit Bildern einen frechen Twist verleihen und durch geistreiche Übersteigerung den eigenen Stempel aufdrücken. Dafür lassen die fünf Musiker auch gerne (fast) alle Hüllen fallen.

BY YOUR SIDE darf aber auch – Liebesplänkeleien hin oder her – als Hymne an die Freundschaft verstanden werden. Da trifft es sich gut, dass das Quintett gemeinsam zu rockig lasziven Klängen im Whirlpool planscht. Mit der Feder in der Hand posieren die Musiker keck für den Udo Jürgens-Gedächtnis-Look. Flauschige, weiße Bademäntel machen es möglich, plüschige Pantoletten sorgen für bromantische Bodenhaftung – nur Frontmann Janick Pfenninger setzt auf ein luxuriöses orientalisches Modell, so viel Rockstar-Attitüde muss sein. Apropos Rockstar. Einen Hauch davon lässt sich auch in der Sprühflasche erahnen, die das nasse Haupthaar optimiert. Dass hier wunderbar ironisch das eigene Business persifliert wird, macht unglaublich viel Spaß. Es sind die kleinen Details, die zu Lachanfällen animieren. Dafür schlürfen die sonnenbebrillten Tim Freitags ihren Schampus dekadent im Whirlpool oder tauchen im Blubberwasser ab, bis nur noch die weißen Feinripp-Schlüpfer aus dem Nass hervorblitzen.

Durchbruch

Bei so gelungenen musikalischen Arrangements, vokalen Exzessen und inhaltlichen Âventiuren ist es hoffentlich nur eine Frage der Zeit, bis Tim Freitag den großen Durchbruch feiern. Vergönnt sei es ihnen und Autogrammkarten-Motive gäbe es zuhauf: Wie wäre es beispielsweise mit dem hübschen Bademantel-Gruppenbild oder dem Wet-T-Shirt-Contest? Die lasziven Blicke sitzen – und musikalisch läuft es sowieso. 😉

 

Fotonachweis: Alexis Saile

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.