Warum man nicht arg- und willenlos den hohlen Versprechungen und Phrasen anderer folgen sollte: Horváths EIN KIND UNSERER ZEIT in der ARGEkultur. Ich mag Ödon von Horváth und das nicht nur aufgrund seines ungewöhnlichen Todes, von dem ich anfangs dachte, es handle sich um einen Scherz. (Ich meine, auf derRead More →

Zu Gast in fremden Psychen. – Ingrid Lausunds ZUHAUSE (Regie: Caroline Richards) monologisiert pointiert und präzise am Schauspielhaus Salzburg. „Bless this home…“. – Sechs quer über das Bühnenbild verstreute Personen blicken starr gerade aus und grinsen pathologisch zu amerikanischen Fernsehidyllklängen ins Publikum. Dann bricht das Idyll und in acht EpisodenRead More →

Ich bin verliebt. Und zwar so richtig in ich-schlage-mir-die-Nächte-um-die-Ohren und ich-lese-in-jeder-freien-Minute Fasson. Dieser Zustand setzte kurz nach den ersten Zeilen von Rolando Villazóns Roman KUNSTSTÜCKE ein und ward bis zur letzten Seite nicht mehr zu bremsen. Vielleicht erklärt das den akuten Schlafmangel der letzten Tage. Sehr wahrscheinlich sogar. Allerdings istRead More →

„Die Liebe kommt, die Liebe geht“ und die Erfindung des Frequenzsprungverfahrens bleibt. – DAS LEBEN DER HEDY LAMARR in der Salzburger Erstaufführung der Theater (Off)ensive. Zwei Frauen zu einer verschmolzen stehen auf der dunklen Bühne, während das Publikum Einlass findet. Vorne am Bühnenrand singen und disputieren zwei Männer, die Zuschauer*innenRead More →

Mathematik und Kunst, geht das? Ja. – MÖBIUS. Eine Musikschleife am Toihaus Salzburg. Ziemlich genau vor 158 Jahren entdeckten zwei Mathematiker unabhängig von einander das gleiche unendliche Phänomen, die Möbiusschleife. Bei dem Fund handelt es sich um eine Fläche mit nur einer Seite und einer Kante. Verstanden? byRead More →

Unruhe im Königreich Popo, der Prinz will die Prinzessin von Pipi nicht heiraten. – Georg Büchners „Leonce und Lena“ ansprechend von Caroline Ghanipour am Landestheater Salzburg inszeniert. Schon einmal aufgefallen, wie viele literarische Titel eigentlich mit Alliterationen auf Namen beginnen? „Kasimir und Karoline“ – „Leonce und Lena“ – „Laura undRead More →

INTO THE WOODS. AB IN DEN WALD in Linz – Eine Märchenwelt steht Kopf. „If you go down in the woods today, you are sure of a big surprise…“ – Das dachten sich wohl auch Stephen Sondheim (Musik und Gesangstexte) und James Lapine (Buch), als sie die Idee zu INTORead More →

Der eigenen Zeit enthoben, feiert Rossinis „Il turco in Italia“ in der Inszenierung von Marco Dott im Hier und Jetzt seine Landestheater-Premiere. „Ein Türke in Italien“ als titelgebendes Sujet einer zeitgenössisch inszenierten Oper? Um Gleichheit besorgte Gemüter mögen erschrocken die Hände über den Kopf zusammenschlagen. Tief durchatmen! Ihr dürft ganzRead More →

Welcome to the other world, Game of Thrones‘ Tom Wlaschiha ist auch schon dort. – Die Comic Con 2016 in Linz. Es gibt für alles ein erstes Mal, auch für Comic Cons, fällt mir ein, als mich Freundin B. fragt, ob ich sie nach Linz begleite. Ich, die Science FictionRead More →