0

Vorhang! – Schauspielhaus Salzburg

12.08.2016:  Fotoprobe zum Schauspiel VORHANG

„Schlagt ihn tot, den Hund! Es ist ein Rezensent.“

Mit Susi Webers Inszenierung von VORHANG! feierte eine äußerst unterhaltsame Komödie am Salzburger Schauspielhaus Premiere. Und die erfreut nicht nur Theaterleute und Theaterbegeisterte.

Sie ist da, endlich, die Lösung von der alle (zu Unrecht) Kritisierten immer schon heimlich träumten. Nun gut, hin und wieder. Träume sind schließlich frei und diese kleinen Rache-Fantasien nur allzu menschlich.
Der amerikanische Regisseur, Autor, Lehrer, Kolumnist und Kritiker Charles Marowitz schuf mit VORHANG! eine Komödie, die nicht nur missverstandenen Künstler*innen aus dem tiefsten Innersten spricht. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

stART 2016 „Kerberos Scores“ / ein inszeniertes Konzert – oenm & ARGEkultur

2016_start2_07

KERBEROS SCORES und Atropos schneidet.

Das stART FESTIVAL AKTUELLER MUSIK beschäftigt sich 2016 mit der eigenen Vergänglichkeit und akustischen Phänomenen.

Kerberos (dt. auch „Zerberus“), das ist in der griechischen Mythologie der Höllenhund,  ein ziemlich furchterregender Hüter der Unterwelt. Das mehrköpfige Ungeheuer sitzt am Eingang und wacht, dass kein Lebender das Refugium der Toten betritt und kein Toter zurückkehrt. Ein scheußliches Wesen, dem man nicht unbedingt begegnen möchte, wenn es sich vermeiden lässt. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Monty Python’s Spamalot – Landestheater Salzburg

1474127653_16_uwekroeger

Schwarz, schwärzer Monty Python’s SPAMALOT.

Das britische Erfolgsmusical SPAMALOT premierte am Salzburger Landestheater und sorgt für schier endlose Heiterkeit in den Zuschauerreihen.

Ich habe lange überlegt. Tatsächlich habe ich sogar sehr lange überlegt. Als unglaublich großer Fan des britischen Originals schien es mir ein kleines Wagnis, mich in die Aufführung einer deutschsprachigen SPAMALOT-Inszenierung zu wagen. Ich meine, wer verrückt genug ist, ihrem Betreuungsprofessor bei Einreichung der Masterarbeit gleich das Album von Monty Python’s SPAMALOT mit den Worten „damit Sie beim Korrigieren den passenden Soundtrack haben“ zu überreichen, die ist in dieser Angelegenheit tatsächlich sehr eigen. Weil da ist ja auch die Sache mit der Sprache. Kann man SPAMALOT  auf Deutsch inszenieren, ohne dass das Stück seinen ganz speziellen Humor einbüßt? Man kann. Oder vielmehr Andreas Gergen kann. Der beschert den Besucher*innen des Salzburger Landestheater mit seinem Regieprojekt jetzt nämlich einen sehr vergnüglichen Abend. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Dantons Tod – Schauspielhaus Salzburg

14.09.2016: SCHAUSPIEL - DANTONS TOD (Georg Büchner)

Ma­de­moi­selle Guillotine Wants You!

Mit Büchners politischem Drama DANTONS TOD startet das Schauspielhaus Salzburg in seine neue Spielzeit. Und erntet Begeisterung.

Saison-Auftakte am Schauspielhaus sind imposant. Nicht kleckern, sondern klotzen lautet die Devise. Und deshalb wird auch 2016/17 nicht mit den eigenen Vorzügen gegeizt. Neuerlich wurde zur Eröffnung der aktuellen Spielzeit ein deutscher Klassiker auf die Bühne gehoben und mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet. Opulent, modern und revolutionär lässt sich Maya Fankes Inszenierung von DANTONS TOD an (Bühne: Vincent Mesnaritsch, Kostüme: Elke Gattinger, Musik: Manuel Mitterhuber). Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Bungee Jumping oder Die Geschichte vom goldenen Fisch – ARGE theater & theater.direkt

09-14-22_bungee_jumping1_c_piet_six

BUNGEE JUMPING ODER DIE GESCHICHTE VOM GOLDENEN FISCH: Die modern-märchenhafte Inszenierung von Michael Kolnberger lädt zum mentalen Selbstversuch ein. – Springst du schon oder überlegst du noch?

Bungee Jumping ist nichts für schwache Nerven. Im freien Fall springt der*die Adrenalin-Hungrige wagemutig in die Tiefe. In letzter Minute verhindert das starkes Gummiseil, an dem er*sie mehr oder weniger vertrauensvoll baumelt, den desaströsen Zusammenprall mit der Erdoberfläche. Dieser Moment ist der Startschuss für ein stetes Auf und Ab, das dem finalen Stillstand vorangeht. So oder so ähnlich lässt sich auch Jaan Tättes preisgekröntes Drama BUNGEE JUMPING ODER DIE GESCHICHTE VOM GOLDENEN FISCH an. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Take the A-Train – Music Festival

ttat750

Jazz im Bahnhof und an anderen originellen Orten. Salzburg zeigt sich für TAKE THE A-TRAIN von einer ganz neuen Seite.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln verbinden wir verschiedene Assoziationen. Mir fallen spontan gefühlt stundenlange Fahrten mit dem Postbus ein, um von Zuhause in die Schule und später in die Arbeit zu gelangen. Manchmal machte sich der Busfahrer gar nicht erst die Mühe anzuhalten. Aus den anderen Ortschaften bereits bis zum Bersten gefüllt, passte ohnehin niemand mehr durch die Bustür. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

6 Uhr 41 – Jean-Philippe Blondel

Französisches joie de vivre trifft auf melancholische Momente: Jean-Phillipe Blondels „6 Uhr 41“.

Unbedarft öffnet die Leserin „6 Uhr 41“ und sieht sich mit reißenden Gedankenflüssen konfrontiert, die sich scheinbar unkoordiniert über die Seiten ergießen. Sie möchte verstehen und nicht am Ufer verharren. Also taucht sie vorsichtig den ersten Zeh ein. Kalt ist es, ziemlich kalt. Verwirrt überlegt sie, ob sie aufgeben und umkehren soll? Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Sage mir, was du liest.

Handke, Kafka und ich: Eine stilistisch todsichere Methode. Meistens.

Es fiel mir irgendwann während meiner Schulzeit auf. Meine persönliche Literaturrezeption wirkte sich stilistisch auf meine schulischen Resultate aus. Das machte ich mir sogleich zunutze und begann, vor Schularbeiten nur noch angesehene Autoren zu lesen. Ich gestehe, dass ich Handke oder Kafka-Exemplare bewusst bis kurz vor schriftlichen Arbeiten zurückhielt, um mich dadurch selbst zu überhöhen. Und es wirkte. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Bezahlt wird nicht – Salzburger Strassentheater

Das Salzburger Straßentheater in neuem Kleid.

Mit der Komödie BEZAHLT WIRD NICHT startete das Salzburger Straßentheater unter der Leitung von Georg Clementi voller Temperament und sichtlich motiviert in den Sommer.

Die Bierrösser samt nigelnagelneuen Wagen stehen etwas verloren am Straßenrand, als viele glückliche Gesichter aus der Tribüne Lehen strömen. Bei ihrem zweiten Besuch  in einem der am dichtesten besiedelten Stadtteile Salzburgs brachte die unbeständige Wetterlage Rösser und Wagen um ihren großen Auftritt. Der guten Publikums-Laune tat das aber keinen Abbruch. Überhaupt war die Vorfreude groß, immerhin ist diesen Sommer alles neu: Leitung und Wagen. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Kunst – Frankenfestspiele Röttingen

Feiner französischer Humor, tiefgründige Introspektiven und große Emotionen. – Yasmina Rezas Komödie KUNST bei den Frankenfestspielen in Röttingen.

Drei Männer, ein Bild von 1,20 x 1,60 Meter („weiß mit weißen Strichen“) und exzeptionelle Gefühlswallungen sind die signifikanten Komponenten des viel gerühmten Theaterstücks KUNST aus der Feder der französischen Schriftstellerin Yasmina Reza. Außerdem ist KUNST gleichzeitig die diesjährige Schauspielproduktion bei den Frankenfestspielen im idyllischen Landstädtchen Röttingen und erinnert von seiner Konzeption und Figurenführung an Rezas späteres und mindestens ebenso beliebtes DER GOTT DES GEMETZELS. Die Autorin beweist mit ihren Stücken ein feinsinniges Gespür für tiefgründige, zwischenmenschliche Themen, die sie in scharfzüngige, ironische und zugleich äußerst humorige Diskurse kleidet. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather