Von Salzburg nach Konstanz: Kristina Kahlert Auch wenn sie in der Phase der Ausgangsbeschränkungen der Gilde der Hobbybäcker*innen beitrat, „Mehl und Hefe habe ich nie gehamstert!!!“, erklärt Kristina Kahlert – und erzählt von den Herausforderungen des Engagement-Wechsels in Zeiten von Corona & Co. Mit Salzburg verbindet Schauspielerin Kristina Kahlert vorRead More →

Bina Blumencron

#Frühjahr2020: Bina Blumencron war dabei Eigentlich wollte sie Opernsängerin werden, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Inzwischen ist Bina Blumencron Schauspielerin, Sängerin und in Salzburgs Kulturszene so bekannt wie ein bunter Hund. Ein ziemlich fröhlicher. Der Babyelefant geht um – zumindest in Österreich, wo der VierbeinerRead More →

Christiane Warnecke

Vorgestellt: „Romantics are the new rebels!“ – Schauspielerin Christiane Warnecke Frühling 2020 ist… Gitarre entstauben, Hefeteig perfektionieren und joggend Meter im menschenleeren Salzburg machen. Für Christiane Warnecke steckt das Leben voller Abenteuer. Vor fast neun Wochen stand Christiane Warnecke mit VERGISS NIE, DASS ICH DICH LIEBE zuletzt auf der Bühne.Read More →

DER TALISMAN | Wolfgang Kandler

Need for Speed: Vorgestellt Wolfgang Kandler Lockdown, italienische Gassenhauer und Systemrelevanz, der Salzburger Schauspieler Wolfgang Kandler macht sich gerne eine eigene Meinung und schwimmt dafür auch gegen den Strom. Lockdown ist nicht gleich Lockdown, zumindest im Auge des politischen Betrachters. Dieser Meinung ist auch Wolfgang Kandler. Als Schauspieler hat erRead More →

Max Claessen (c) maxclaessen.com

Letzten Herbst inszenierte er am Salzburger Schauspielhaus: Regisseur Max Claessen über die aktuellen Herausforderungen des Künstlerdaseins. In der Mitte ein schwarzer Baum, der Boden mit weißem Gaffaband markiert, an der hinteren Bühnenwand sammelten sich die Schauspieler*innen wie unheilverheißende, stumme Zeugen. Max Claessens DOGVILLE Inszenierung am Schauspielhaus Salzburg sorgte im HerbstRead More →

Loriot ist los: „Loriots dramatische Werke“ in der Sonderbar am Schauspielhaus Salzburg Von B wie Büroromantik bis zu V wie Vertreterschwips – in LORIOTS DRAMATISCHE WERKE wird (fast) kein Sketch ausgelassen. Very 70s, sehr spaßig. Die Erkenntnis folgt in den letzten Minuten. Der fleißige Ehemann (Marcus Marotte) sitzt breitbeinig undRead More →

REIGEN: Ensemble

„Reigen“ am Schauspielhaus Salzburg Losgelöst von konventionellen Vorlagenzwängen setzt Anne Simons REIGEN am Schauspielhaus Salzburg auf Regietheater und Feminismus. Skandal verpflichtet. Arthur Schnitzler sorgte mit seinem REIGEN für einen legendären. Nach einer Teilaufführung 1903 folgte die Uraufführung am 23. Dezember 1920 am Kleinen Schauspielhaus in Berlin. Stein des Anstoßes warRead More →

DER MENSCHENFEIND: Alceste (A. Connor), Célimène (K. Kahlert) & Oronte (Bülent Özdil)

„Der Menschenfeind“ am Schauspielhaus Salzburg Peter Raffalts DER MENSCHENFEIND nimmt sich am Schauspielhaus kein Blatt vor den Mund. Lieber wird Molières Typenkomödie mit poppigem Sprech frech und frei vorgetragen. Eine Lichterreihe, die das Publikum gnadenlos ins Gegenlicht starren lässt. Eine Bühne, die wie ein zu groß geratenes Fitnessgerät bei starkemRead More →

WER HAT MEINEN VATER UMGEBRACHT / DER VATER: Th. Helm

Two of a kind. Französische Literatur kann mehr als nur Kalauer und leichte Komödien. Mit WER HAT MEINEN VATER UMGEBRACHT | DER VATER inszenierte Gerhard Willert einen starken und facettenreichen Monologabend. Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr. Fragt Tantalos oder Hildebrand, die und sehr viele andere könnenRead More →

EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE: Ensemble

Mal eben kurz die Seele retten. Viktorianisches Highlife am Schauspielhaus Salzburg mit Charles Dickens WEIHNACHTSGESCHICHTE als Kindermusical. Sehr vorweihnachtlich und kurzweilig. Vergesst Sisyphos. Der arme Kerl schleppt seit Jahrtausenden seinen Felsblock auf den ewigen Berg und muss ihn doch jedes Mal wieder beim Hinunterkullern zusehen. Ein anderer hat es auchRead More →