österreichische Schriftsteller

Die goldene Axt: Gerhard Greiner als Holzhans

Wo gehackt wird, fallen Scheite. Und Äxte. Und Ideologien. Ben Pascals DIE GOLDENE AXT ist ein dystopischer Gegenwartsentwurf im humorig-rustikalen Kleid, der anschaulich demonstriert, wie das mit dem Rutsch ins rechte Eck funktioniert. Gelungene Uraufführung am kleines theater. Es ist kein Geheimnis: In wackeligen Zeiten kehrt der Mensch zum InnerstenRead More →

Olaf Salzer (Monsieur Marquis), Ute Hamm (Flora Baumscheer), Susanne Wende ( Frau von Cypressenburg), Kristina Kahlert (Constantia), Theo Helm (Titus Feuerfuchs)

Sitzt, wackelt und hat Luft. Altwiener Volkstheater-Charme am Schauspielhaus Salzburg: Robert Pienz inszenierte Nestroys TALISMAN als leichtfüßige und eloquente Posse, mit viel Musik, Schmäh und Sozialkritik. Läuft! Die Menschheit ist ein Phänomen. Sie wird selten aus Erfahrung klug, sondern rottet sich lieber auf einen Haufen zusammen und haut immer schönRead More →

AUTOS | ARGEkultur

FAMILIENAUSFLUG INS ZEITGENÖSSISCHE SELBST. Wenn Schauspielhaus Wien und ARGEkultur gemeinsame Sache machen, dann steht kurz darauf Enis Macis AUTOS in der Uraufführungsinszenierung von Franz-Xaver Mayr auf dem Spielplan der ARGE. Über das Gestern, Heute und damit auch das Morgen. Dichter Bühnennebel hängt tief über den ersten Zuschauerreihen und kreiert einenRead More →

Die Hauptstadt | Schauspielhaus Salzburg

KEEP CALM AND LOVE PIGS. Auf Salzburgs Bühnen sind die rosa Vierbeiner los: Jetzt premierte das possierliche Tierchen mit Maya Fankes Inszenierung DIE HAUPTSTADT auch am Schauspielhaus Salzburg in gar nicht so rosarotem Idyll. United we stand. Selten zerbrach sich im Vorfeld das Publikum so unisono den Kopf über dieRead More →

Geschichten aus dem Wiener Wald | Salzburger Landestheater

FRAUENPOWER FÜR DEN WIENER WALD. Patriarchat, Misogynie und Deutschtümelei: GESCHICHTEN AUS DEM WIENER WALD gibt sich im Salzburger Landestheater böse, tragisch und gleichzeitig erstaunlich harmonisch – eine massenkompatible Inszenierung. Ein echter Wiener geht nicht unter. Er gibt lieber der echten Wienerin die Schuld an seiner Misere und tritt noch einmalRead More →

Das Licht im Kasten | Johannes Ender | SLT

TANZ UM DAS GOLDENE KLEID. Hier ein bisschen Heidegger, dort ein bisschen Kant und Roland Barthes for Fashion-President: Mit DAS LICHT IM KASTEN inszenierte Johannes Ender eine bitterböse und wunderbar eloquente Komödie über die Mode. Auf der Bühne in den Kammerspiele geht es rund. Philosophische Sentenzen werden ihrem altehrwürdigen KontextRead More →

All inclusive | Theater ecce

RETURN TO SENDER. Ben Pascal inszenierte mit dem Theater ecce sein eigenes Stück ALL INCLUSIVE an der ARGEkultur – und widmet sich mit erfrischender Direktheit einem gesellschaftlichen Tabuthema. Eine hübsch gedeckte Tafel lädt zum Verweilen ein. Zumindest am Anfang von ALL INCLUSIVE, dem Stück des jungen Salzburger Autors und TheatermachersRead More →

Plötzlich Porno! Die Theater-Transversale in Uraufführungslaune: Am OFF feierte der junge Salzburger Kulturverein mit ANSICHTSSACHE, viel Humor und starken Bildern eine beeindruckende Premiere. Letztes Jahr stieg am Salzburger Landestheater ein dreitägiger Komödien-Wettbewerb für Nachwuchsautoren*innen: Die Freiheit des Lachens. Einer der Teilnehmer war Ben Pascal. Der junge Salzburger Autor, Schauspieler undRead More →

Mietshaus der gescheiterten Existenzen Nach Wien, Linz und Berlin premiert Ödön von Horváths verschollenes Frühwerk NIEMAND jetzt auch am Schauspielhaus Salzburg. Ein Pflichttermin, nicht nur für Spürnasen und literarisch Angefixte. Niemand macht Niemand mehr Ehre als die Rezeptionsgeschichte von „Niemand“ – nicht einmal Odysseus. Jahrelang existierte das Frühwerk des erstRead More →