Uraufführung „Mitterbachkirchen“ am kleines theater Dörfliches Panoptikum mit hohem Unterhaltungswert: Peter Blaikners MITTERBACHKIRCHEN feiert in der Regie von Cornelius Gohlke Uraufführung. Ein Bürgermeister und die einflussreichste Wirtin im Ort, die bevorzugt in die eigenen Taschen wirtschaften. Ein Agenturinhaber, der auf windige Geschäfte spezialisiert ist und eine neugierige Nachbarin mit allzuRead More →

Mutter (Daniela Enzi) und Tochter (Anita Köchl)

„Eiscreme“ am kleines theater. Garantiert kalorienfrei und mit jeder Menge gute Laune: EISCREME feierte am kleines theater Österreichische Erstaufführung. „Ich will ein Eis!“. Die Zuschauerstimmen sind sich nach der Premiere einig. Ein Eis muss her und zwar schnell. Kein Wunder, durften sie doch gerade den Protagonistinnen ein ganzes Stück langRead More →

Schäfer (Sophie Hichert) in SCHÄFERS ALL

„Schäfers All“ an der ARGEkultur Major Schäfer an Ground Control: Völlig losgelöst schwebt Ingrid Adlers Sci-Fi-Inszenierung SCHÄFERS ALL durch das Studio der ARGEkultur. Dystopisch anders. Wir leben in temporeichen Zeiten. Am laufenden Band wird an humanoiden Robotern gebastelt, die Unsterblichkeit soll 2045 mit Hologram-ähnlichen Avataren vor der Tür stehen undRead More →

IKARUS: Vater (S. Ried) & Ida (P. Milewska)

„Ikarus“ von Theater ecce Das Theater ecce verkürzt mit IKARUS den Jüngsten das Warten auf Weihnachten. Mit im Gepäck, die griechische Antike. Märchenhaft, akrobatisch, schön. In der Adventszeit wird Salzburg von einem außergewöhnlichen Phänomen heimgesucht. Nein, das bezieht sich nicht auf die Tatsache, dass an den (un)möglichsten Orten plötzlich ChristkindlmärkteRead More →

Frau Brettwolf (J. Brandstätter) und Herr Mausz (Peter Blaikner) im GOETHE & SCHILLER BEST OF

„Goethe & Schiller Best Of“ im kleines theater Wenn sich ein penibler Beamter die Bühne mit einer exzentrischen Schauspielerin teilt, ist Autor Peter Blaikner nicht weit. In GOETHE & SCHILLER BEST OF bleibt kein Klassiker auf dem anderen. Herrlich humorig, ziemlich flapsig und ohne Genierer. Man muss es den beidenRead More →

DER MOND TROPFT: P. Staudenbauer

Einmal Mond und zurück. Wenn DER MOND TROPFT, braucht kein Klempner zu kommen. Das junge Publikum erwartet am Toihaus stattdessen magische Momente und märchenhafte Bilder. Schon gewusst? Die Milchstraße ist ein echtes Paradies für Erwachsene. Sie schmeckt nach Himbeeren und… Rum! Das Pendant für die Kleinen ist weiter unten angesiedelt.Read More →

AUFZEICHNUNGEN EINES WAHNSINNIGEN: A. Jaehnert

Inauguration des Wahnsinns. Hunde, die Briefe schreiben, und Wörter, die im Mund zerfallen: Arturas Valudskis bringt mit AUFZEICHNUNGEN EINES WAHNSINNIGEN den Klassiker der russischen Literatur ans Toihaus. Wunderbar grotesk, tragisch und empathisch. Woran erkennt man das Pathologische? Bei Gogol und „Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen“ an der Sprache. Ganz in Werther-Manier führtRead More →

AM BODEN theater.direkt

Lady of the Flies. Ein faszinierend fesselnder Monolog: Michael Kolnberger inszenierte AM BODEN mit Christine Winter in der Rolle der Kampfjet vernarrten Drohnenfliegerin. Als George Brant „Grounded“ schrieb, packte er als einer der ersten ein neues Phänomen in Theater. Das sollte gleichzeitig sein bislang erfolgreichstes Stück werden. „Am Boden“, wieRead More →

DIE ERÖFFNUNG: A. Linse, Th. Pfertner

Le roi est mort, vive le roi. Das Spiel vom Leben und Leiden des Schauspielers: Peter Turrinis DIE ERÖFFNUNG in einer temporeichen Inszenierung von Jonas Meyer-Wegener. Pointiert und unglaublich amüsant. Das Leben ist selten ein Ponyhof und wir sind noch weniger Wendy – schon gar nicht, wenn der Autor PeterRead More →

Die Schnecke im Universum: Ensemble

Volle Schnecken-Power voraus. Einmal spiralförmig durch das Weltall und dann links: In DIE SCHNECKE UND DAS UNIVERSUM erfüllt sich ein kleines Kriechtier seinen großen Traum. Magisch-schön. „Ist heute schönes Wetter?“, will die Schnecke wissen. „Nein, es regnet!“. Diese Antwort würden jeden ernüchtern, nicht aber die kleine Schnecke. Die legt nochRead More →