0

Adam Schaf hat Angst – Schauspielhaus Salzburg

It’s a boy: Lola Blaus kleiner Bruder Die Sonderbar im Säulen-Foyer des Schauspielhaus Salzburgs feiert mit dem Ein-Mann-Musical ADAM SCHAF HAT ANGST seinen gelungenen und pechschwarzen Einstand – großartig. Sie lebt! Die Sonderbar am Schauspielhaus Salzburg ist zurückgekehrt, und sie… Continue Reading

0

Illusionen einer Ehe – Schauspielhaus Salzburg

Scherben bringen Glück und französische sowieso Frankophil beschwingt startet das Schauspielhaus Salzburg mit ILLUSIONEN EINER EHE in die neue Spielzeit – rasanter Wortwitz und französischer Charme, fantastique. Leise plätschert das Wasser an der Zierbrunnenwand im bourgeoisen Wohnzimmer hinab. Die elegante… Continue Reading

0

Clean City | Anestis Azas & Prodromos Tsinikoris – Sommerszene 2017

Gefährlicher Sauberkeitsfimmel CLEAN CITY – fünf Reinigungsdamen räumen auf: mit Klischees, Vorurteilen und der gesellschaftlichen Situation. Intelligentes Dokumentationstheater zum Sinnieren und Disputieren. Popcorn. Ein paar meiner Freunde können ein Lied davon singen. Oder wie es F., der Algerier in Frankreich,… Continue Reading

0

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand – Schauspielhaus Salzburg

Ein Neunundneuzigjähriger sieht hundert Trinklieder und Schnaps bis zum Umfallen – Schweden kann so schön sein und DER HUNDERTJÄHRIGE, DER AUS DEM FENSTER STIEG UND VERSCHWAND gilt seit seiner Premiere am Schauspielhaus Salzburg als rehabilitiert. Hurra! Jonas Jonasson – sagt… Continue Reading

0

Der Theatermacher – Schauspielhaus Salzburg

Ach, wie gut, dass niemand weiß, dass ich Staatsschauspieler heiß! Typisch Thomas Bernhard – grantig, unzufrieden und unglaublich eloquent lässt er seinen Staatsschauspieler im DER THEATERMACHER monologisieren. Wortgewaltig und präzise teilt auch die Inszenierung am Schauspielhaus Salzburg aus. Es ist… Continue Reading

0

Nicht so wild, Effi – Schauspielhaus Salzburg

„Sei frech und wild und wunderbar“ Marion Hackl komprimierte Theodor Fontanes Klassiker mit NICHT SO WILD, EFFI auf handliche Theaterlänge. Entstanden ist ein frech-kluges Jugendstück, das keinesfalls nur den Jungen vorbehalten bleiben sollte. Für Theodor Fontanes Zeitgenossen*innen war klar, wer… Continue Reading