0

Atmen – Armes Theater Wien

KinderKRIEGen ja oder nein

Sollte man in Zeiten wie diesen eigentlich noch Nachwuchs in die Welt setzen? ATMEN stellt sich im Armen Theater Wien diese und andere große Fragen stellvertretend für eine Generation, die ihre eigenen Sorgen generiert.

Was passiert, wenn ein junger Theater-Autor Stoff-Nachschub für die Bühne liefert? Diese Frage beantwortete das Arme Theater Wien unlängst mit der Inszenierung von Duncan Macmillans ATMEN: Statt der 101. Goethe- oder Schiller-Rezeption stehen plötzlich Antinatalismus und CO2-Ausstoß im Fokus. Herzlich Willkommen im 21. Jahrhundert! Die Moderne bricht ins althergebrachte Theater-Idyll und sorgt für ordentlich Wirbel – ganze ohne fein ziselierte Verse, gigantische Bühnenbild-Visionen oder adrett inszenierte Skandale. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Frau Müller muss weg – Schauspielhaus Salzburg

Auf in den Ring… bing, bing!

Eine Komödie die ist lustig, eine Komödie die ist schön: Karin Koller sorgt mit FRAU MÜLLER MUSS WEG am Schauspielhaus Salzburg für jede Menge humorige Unterhaltung und kurzweilige Pointen.

Kürzlich ging ein Bild durch die sozialen Netzwerke und sorgte für Empörung: Die Stage Holding präsentierte stolz den Münchner Veranstaltungsort für FACK JU GÖTHE – SE MJUSICÄL. Jap, der Film vom sympathischen, kriminellen Anti-Lehrer und seinen verhaltensauffälligen Schülern erfreut sich so großer Beliebtheit, dass es nach dem dritten Teil ver-musical-t wird. Auf besagtem Pressefoto ist auch schon das Bühnenbild zu erkennen: eine Turnhalle. Letzteres verursachte natürlich nicht die Empörung. Das erledigten stattdessen die stolzen Stage-Preise, und die Tatsache, dass auf dem Bild sehr viele unbequeme Plastikstühle zu erkennen waren. Was, auf solchen Dingern ein ganzes Musical ausharren? Wer damit ein Problem hat… hey, es gibt eine Alternative! FRAU MÜLLER MUSS WEG in Salzburg. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
2

Johnnys Café – OFFTheater Salzburg

Was im OFF geschieht, bleibt im OFF

Das Salzburger OFFTheater hat eine neue Musical-Revue: Auf PETTICOAT & NIERENTISCH folgt mit JOHNNYS CAFÉ ein psychedelischer Roadtrip durch cineastische Klassiker – gelungen OFFish.

Ein Mann der schwermütig und mit trauriger Stimme die „leeren Stühle an den leeren Tischen“ besingt? Während es bei Musical-Nutters und Les Mis-aholics sofort Klick macht, schrillen bei denen, die das Pech hatten, zu drei Stunden LES MISERABLÈS gezwungen worden zu sein, sofort sämtliche Alarmglocken. Aber keine Bange, im Salzburger OFFTheater droht keinesfalls das Herumstochern in alten Musical-Wunden – vielmehr haben sich die künstlerischen Freigeister aus vorhandenem Material ihre eigene Revue gebastelt: JOHNNYS CAFÉ. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Jägerstätter – Schauspielhaus Salzburg

Der Michael Kohlhaas aus dem Innviertel

Peter Raffalt rollt mit JÄGERSTÄTTER Felix Mitterers Stück über den Kriegsdienstverweigerer neu auf: Ohne zu moralisieren, zeichnet Raffalt das Bild eines ‚Helden‘ mit all seinen (ver)zweifelnden Facetten. Großartig!

Franz Jägerstätter polarisiert: Held oder Feigling? Als Wehrdienstverweigerer aus Glaubensgründen landete er vor dem Kriegsgericht und wurde mit dem Tod bestraft. Die Kirche bekleckerte sich dabei nicht mit Ruhm – erst Jahre später spricht sie den Innviertler Bauern von allen Makeln frei und 2007 sogar selig. Ja, also, was nun? Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Die Kleine Hexe – Landestheater Salzburg

Kleine Hexe ganz groß

Sie ist zurück! Otfried  Preußlers Kinderbuchklassiker „Die Kleine Hexe“ ist eine richtige Berühmtheit und bereits in zig Sprachen übersetzt. Jetzt lebt sie in einer frechen, gut gelaunten Produktion am Landestheater wieder auf.

Böse Hexen? Gibt es nicht – mehr. Das verdanken Generationen von Kindern Otfried Preußler. Der deutsche Autor hat einst „Die kleine Hexe“ aus dem Ärmel geschüttelt. 1957 wurde das Kinderbuch zum ersten Mal publiziert. Seit 1973 mischt der magische Wildfang den Blocksberg auch auf Theaterbühnen auf. Und ist dabei mindestens genauso erfolgreich wie ihre literarische Vorgängerin. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Oom Sha La La – Haley Heynderickx

Warum wir alle einen Garten brauchen

Haley Heynderickx tourte gerade zum zweiten Mal durch Europa und veröffentlichte nebenbei ihre Single „Oom Sha La La“. Auf der Suche nach neuer Musik? Reinhören lohnt sich.

Zugegeben, der flämische Name ist alles andere als einfach zu schreiben: Heynderickx. So viele gleichlautende Vokale und Konsonanten auf einem Haufen, ja, wie sprechen das eigentlich die Amerikaner aus? Dazu können an der Stelle nur Mutmaßungen angestellt werden. Sicher ist allerdings, dass der Nachnahme genauso außergewöhnlich ist wie die Songs seiner Trägerin. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Dionysien – Salzburger Landestheater

Dionysius bittet zum Fest

Wenn Salzburg nicht zu den Dionysien zeitreisen kann, dann kommen die Dionysien eben in abgespeckter Variante nach Salzburg: vier Stunden leicht bekömmlicher Mehrsparten-Reigen in der Felsenreitschule.

Aischylos, Euripides, Sophokles und Aristophanes sollten sich dieser Tage nicht wundern, wenn sie auf ihrem Dichter-Wölkchen von Schluckauf befallen werden. Tatsächlich ist das Unwahrscheinliche eingetreten: Ihre ehemaligen Gewinner-Texte treten noch einmal bei den Dichterwettkämpfen, den Dionysien, an. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Der Kontrabass – Schauspielhaus Salzburg

Und Thomas Bernhard lacht

Mit DER KONTRABASS bittet die Sonderbar am Schauspielhaus Salzburg einen sympathischen Antihelden auf die Bühne – nebst kleiner Instrumentenkunde. Ziemlich sehenswert.

Jetzt ist es raus: das Orchester dient als Ideenfundus ganzer Generationen. Dabei sind die Präferenzen unterschiedlich verteilt. Während John Cage mit 4’33 gleich die gesamte Philharmonie zum Schweigen bringt, zelebriert Georg Kreisler eine liebevoll Hommage an die vernachlässigte Triangel. Aber, wer denkt, nur das zierliche musikalische Dreieck fristet ein tristes Leben im Orchestergraben, der irrt. Auch der Kontrabass hat so seine Probleme. Welche das genau sind, hat Patrick Süskind wunderbar humorig und sprachversiert im gleichnamigen Monodrama DER KONTRABASS herausgearbeitet. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

As far as we are – cieLaroque | Helene Weinzierl

Sind wir nicht alle ein bisschen Laborratte?!

In cieLaroques Uraufführung von AS FAR AS WE ARE gehen nicht nur die Performer*innen an ihre Grenzen: Sehr gelungen und mit dem gewissen Schmerzgrenzfaktor.

Pünktlich zum Herbst ist wieder tanz_house – Zeit. Die Festival-Kooperation verschiedener Choreografen*innen ist längst fixer Bestandteil des Salzburger Kulturprogramms. 2017 steht sie unter dem Motto „Fake“. An genau das Sujet tastet sich auch Helene Weinzierl mit ihrer Kompanie cieLaroque und der Uraufführung AS FAR AS WE ARE heran. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Karista McFeer – Manuela E. Riegler

Sprung durch die Welten

Manuela E. Riegler setzt mit ihrem Erstling KARISTA MCFEER auf entgrenzte Fantasiewelten, alte Mächte und jede Menge Romantik.

Romane stehen in dem Ruf, Pforten zu anderen Welten zu öffnen. Die einen mehr, die anderen weniger. Auf eine besonders fantasievolle Variante setzt Manuela E. Riegler mit ihrem literarischen Erstling KARISTA MCFEER im Novum Verlag. Continue Reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather