0

Emilia Galotti – Schauspielhaus Salzburg

Viva la Aufklärung

Wenn sich Werther erschießt, liegt „Emilia Galotti“ aufgeschlagen auf seinem Tisch: Auch am Schauspielhaus Salzburg setzt Irmgard Lübke für Lessings bürgerliches Trauerspiel auf Emotionen, Emotionen, ach ja, und natürlich Emotionen.

Er ist jung, reich, privilegiert und unterschreibt Todesurteile wie andere ihre wöchentliche Einkaufsliste. Würde Hettore Gonzaga, der Prinz von Guastalla, Lessings bürgerlichem Trauerspiel entspringen und als Wiedergänger in der Gegenwart anheuern, dann wäre er vermutlich Ehrenmitglied bei den „Rich Kids“ – mit goldener Kreditkarte vom Papi und Instagram-Channel voller entbehrlicher Luxus-Schnappschüsse. Continue Reading

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Your Majesties – Navaridas & Deutinger | PNEU Festival

Obamas Happy-Dance

Das PNEU-Festival holt 2018 mit YOUR MAJESTIES die etwas andere Simultanübersetzung von Barack Obamas Friedensnobelpreisrede nach Salzburg.

Politische Reden haben ja gemeinhin nicht so den Ruf, Party-Knaller oder Feierabend-Perlen zu sein – von Perfomance-Material ganz zu schweigen. Marta Navaridas und Alexander Deutinger stört das allerdings wenig: 2010 starteten sie ihre Serie ICONIC RHETORICS, die sich mit bedeutsamen Persönlichkeiten der Gegenwart auseinandersetzt; egal ob Lady Diana, Papst Franziskus oder Barack Obama. Für das PNEU-Festival 2018 der Szene Salzburg kehrte das Duo jetzt mit ihrem Erstling YOUR MAJESTIES nach Salzburg zurück. Continue Reading

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Das Knurren der Milchstraße – Theater im KunstQuartier

Die Helden*innen von morgen

Neun Schauspielstudenten*innen, die aufgeregt den Mensch bestaunen – die Abschlussproduktion des Schauspiel-Jahrgang 2015 der Universität Mozarteum geht in die Vollen und serviert mit dem KNURREN DER MILCHSTRAßE eine österreichische Erstaufführung.

Die Erde sieht von fern so friedlich und schön aus. Erst bei näherer Betrachtung fällt auf, dass sie eigentlich ziemlich marode und hinüber ist. Und der Mensch? Der ist dumm und scheiße, aber gleichzeitig auch irgendwie unheimlich lieb und nett – das konstatiert zumindest der entzückte Wissenschaftler. Warum das so ist und wie das eigentlich funktioniert, demonstriert eindrücklich der Chor der fiesen Schauspielstudenten*innen und neun Monologe.  Continue Reading

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Wau! – Toihaus Theater

„Wow“, bellte der Mensch

Im Toihaus Theater in Salzburg ist mit Arturas Valudskis WAU! der Hund los, der Mischling wohlgemerkt – mit kleinem Schuhfetisch, großen Botschaften und Anleihen an Bachtins Lachkultur. Ein geistreich schräger Abend.

In der Literatur und Kunst ist alles möglich. Deshalb ließ der ehemalige russische Arzt und später Autor Michail Bulgakow 1925 seinen Protagonisten in „Das hündische Herz“ zu Messer und Skalpell greifen und einem daher gelaufenen Hund die Hirnanhangdrüse und Hoden eines Alkoholikers und Kleinkriminellen einsetzen. Keine gute Idee, wie sich alsbald herausstellte; die sonderbare Tiermensch-Kreuzung entwickelte ein unerquickliches Eigenleben und mauserte sich prompt zum stereotypen Proletarier und Albtraum seines Schöpfers. Continue Reading

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Bruises – Tim Freitag

Die Leiden der jungen Freitag

Herz, Schmerz und rockiger Indie-Sound: Mit „Bruises“ setzt Tim Freitag auf große Emotionen und Close-ups.

Eine junge Frau starrt nach unten – auf ihrem Gesicht eine nachdenkliche Mischung aus Melancholie und Enttäuschung. Szenenwechsel. Ein junger Mann sitzt im Anzug, mit gelockerter Krawatte und verstrubbelter Frisur auf einem Bett, sein Gesicht pittoresk von Zigarettenschwaden umwabert. In die Gitarrenriffs aus dem Off mischen sich die ersten Lyrics. „I got bruises, I got bruises slowly fading“ singt die Männerstimme mit der einprägsam hellen Stimmfarbe, die ein bisschen an Owl City erinnert, und von dem Mann mit den verstrubbelten Haaren stammt – ganz offensichtlich der Leadsinger von Tim Freitag. Continue Reading

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Gewinnspiel – 2×2 Karten für Dirty Dancing

„Ich habe eine Wassermelone getragen“ – DIRTY DANCING gastiert in der Salzburg Arena und wir haben 2×2 Tickets zu verschenken.

Wer kennt sie nicht, Sätze wie „Mein Baby gehört zu mir“, „Das ist mein Tanzbereich und das ist deiner“ oder (mein persönliches Highlight) „Ich habe eine Wassermelone getragen!“. Die Zitate besitzen längst Kultcharakter und stammen aus „Dirty Dancing“. Continue Reading

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Walt! – OFF Theater Salzburg

Walt Disney als kinskiesker Märchenvisionär

Wenn man aus dem Theater tritt und euphorisch „Und, wie fandest du den Film?“ ruft, dann muss es sich nicht zwangsweise um eine architektonische Umwidmung handeln: Die schauspielerische Uraufführung WALT! über den Kreator des Disney-Imperiums am Salzburger OFF Theater schlägt voll ein.

Walt Disney? Jeder kennt das hyperprominente US-amerikanische Medienunternehmen mit den zahllosen Trick- und Unterhaltungsfilm-Produktionen für Groß und Klein. Weniger bekannt hingegen ist die Story dahinter, die des Machers und Namenspaten Walter Elias Disney oder eben kurz Walt Disney. Dem schneiderte das Salzburger OFF Theater jetzt ein abwechslungsreiches Stück auf den Leib – mit WALT! wird Walt Disney zum Protagonisten seiner eigenen Geschichte (Text: Max Pfnür & Tom Pfertner, szenische Einrichtung: Alex Linse, Technik & Dramaturgie: Jonas Meyer-Wegener, Schneider: Abozar Hussaini). Continue Reading

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Performing New Europe – A Festival by SZENE Salzburg

Kollektiver Kreativ-Aufbruch

Zugegeben, PNEU trägt einen Hauch Thomas Bernhard, dabei handelt es sich bei der Abbreviatur natürlich keinesfalls um ein Lungenleiden oder eine Lungenheilanstalt aus dem Salzburger Umland. Wobei, Salzburg erweist sich dann trotzdem als Treffer. PNEU steht für das internationale Festival „Performing New Europe“. Das wird vom 15. bis 20. Januar 2018 bereits zum vierten Mal von der SZENE Salzburg im Zwei-Jahrestakt inszeniert. Continue Reading

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Ragtime – Oper Graz

Baby, it’s Ragtime outside

Zerrissene Takte und ein gespaltener Erzählstrang: Die Oper Graz lässt mit Philipp Kochheims RAGTIME ab Januar die frühen Zwanziger des vorigen Jahrhunderts wieder aufleben.

Musicals gibt es viele, einige davon sind auch wohlbekannt. Wie sieht’s aber mit den anderen aus, die, die ein Nischendasein fristen?! RAGTIME ist so ein Fall. Noch nie von RAGTIME gehört? Das ging mir genauso, lässt sich aber ändern. Dafür bedarf es nicht mehr als einem kleinen Ausflug nach Graz. Continue Reading

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
0

Wir sind Präsident*in – eine Ausnahmkonferenz | Chromosom XX

Je oller, desto doller!

Das Land ist in zwei politische Lager gespalten, ach was, ganz Europa hat ein Problem. Der Theaterverein Chromosom XX nimmt die Herausforderung an und versucht mit WIR SIND PRÄSIDENT*IN – EINE AUSNAHMEKONFERENZ die Aufgabe zu lösen: innovativ anders.

Die Bürgermeister-Wahlen haben es in Salzburg in Zahlen gefasst: Das Land ist müde, wahlmüde, und in zwei Lager gespalten. Der traurige Sturzflug und die allgemeine Resignation finalisierten sich mit der Trump’schen Präsidentschaftskandidatur.  Nun gut, könnte man einwerfen, das betrifft uns nicht, Amerika ist schließlich weit weg – falsch gedacht. Die seltsame schwarz-weiß Polarisierung scheint uns alle zu erfassen. Continue Reading

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather